Sie befinden sich hier:
Wohnbau gewerblich/privat / 09/2016 / 73230 Kirchheim unter Teck
Neubau MFH, Öschweg, Kirchheim
Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten
Im Öschweg in Kirchheim unter Teck entstand ein neues, stadteigenes Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten. Stellflächen und Spielplatz ergänzen das Bauvorhaben.
Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten
Neubau MFH, Öschweg, Kirchheim

Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten

Fakten
  • Bauherrschaft
    Stadt Kirchheim unter Teck
  • Architektenleistung
    BANKWITZ ARCHITEKTEN
  • Fachplaner
    bb-baustatik GmbH
  • Leistungsphasen
    1-9 nach HOAI
  • Bauzeit
    02/2015 - 02/2016
  • Bruttogrundfläche
    1.217 m²
  • Kubatur
    3.467,91 m³
  • Nutzfläche
    ca. 100 m²
  • Wohnfläche
    681,34 m²


Im Öschweg in Kirchheim unter Teck entstand ein neues, stadteigenes Mehrfamilienhaus mit 10 Wohneinheiten. Stellflächen und Spielplatz ergänzen das Bauvorhaben.

Beschreibung des Projekts
Anfang 2014 kam der Gemeinderat überein, am Öschweg 4-6 ein neues Mehrfamilienhaus für stadteigene Vermietungen zu errichten. Zunächst wurde der Bestandsbau aufgrund maroder Bausubstanz abgerissen. Der neue Baukörper liegt längs und nahe am Iglauer Weg sowie stirnseitig am Öschweg. Der Hauseingang lässt sich im nord-östlichen Teil des Baukörpers, neben dem abgesetzten Treppenhaus, finden. Der Eingang mit Briefkastenanlage ist durch das Vordach geschützt.

Der Entwurf sah für das Gebäude ein Satteldach und eine komplette Unterkellerung für Nebenräume vor. In monolithischer Bauweise zeigt sich der Bau außen wie innen schlicht, mit gleichförmiger Fenstereinteilung, abgesetztem Treppenhaus und funktionalen Grundrissen. Die zehn Wohneinheiten wurden mit den aktuellen technischen Mindestanforderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung ausgestattet.

Die Wohneinheiten sind folgendermaßen untergliedert: Jeweils zwei 1-Zimmer Wohnungen und eine 4-Zimmer Wohnung im Erd- und 1. Obergeschoss, zwei 4-Zimmer Wohnungen im 2. Obergeschoss, sowie zwei 2-Zimmer Wohnungen und eine 4-Zimmer Wohnung im Dachgeschoss. Zu jeder Wohnung gehört ein Stellplatz. Durch das Näherrücken des Neubaus an den Iglauer Weg, orientieren sich diese Stellflächen und der ebenfalls dort angelegte Kinderspielplatz an die angrenzenden Grundstücke im Westen. Im Osten lässt sich ein Fahrradschuppen sowie ein Müllraum finden.

Das Gebäude wird über eine Gastherme und Solarthermie beheizt, die Lüftung funktioniert über eine zentrale Abluftanlage in den Sanitärräumen mit Nachströmöffnungen an den Fenstern.