Sie befinden sich hier:
Laufendes Projekt / 72622 Nürtingen
Neubau Mehrfamilienhäuser mit Tiefgarage
Innerer Gänslesgrund BA I, Nürtingen
In Nürtingen entsteht im Zuge einer Mehrfachbeauftragung ein neues Wohngebiet. Auf Wunsch der Stadt Nürtingen wird im „Inneren Gänslesgrund“ eine quartiersähnliche Wohnanlage errichtet. Das Konzept der Siedlungsbau Neckar-Fils eG sieht zunächst vor, in einem ersten Bauabschnitt bis zum Sommer 2017 vier Mehrfamilienhäuser zu errichten. Auf dem rund 3.150 m² großen Baugrundstück entstehen so insgesamt 34 barrierefreie Miet- und Eigentumswohnungen mit gemeinsamer Tiefgarage.
Innerer Gänslesgrund BA I, Nürtingen
Neubau Mehrfamilienhäuser mit Tiefgarage

Innerer Gänslesgrund BA I, Nürtingen

Fakten
  • Bauherrschaft
    Siedlungsbau Neckar-Fils, Bau- und Wohnungsgenossenschaft eG
  • Generalplanung
    BANKWITZ ARCHITEKTEN
  • Leistungsphasen
    1-9 nach HOAI
  • Bauzeit
    10/2015 bis voraussichtlich 07/2017
  • Bruttogrundfläche
    ca. 4.290 m²
  • Kubatur
    ca. 18.500 m³
  • Nutzfläche
    ca. 1.260 m²
  • Wohnfläche
    3.070 m²


In Nürtingen entsteht im Zuge einer Mehrfachbeauftragung ein neues Wohngebiet. Auf Wunsch der Stadt Nürtingen wird im „Inneren Gänslesgrund“ eine quartiersähnliche Wohnanlage errichtet. Das Konzept der Siedlungsbau Neckar-Fils eG sieht zunächst vor, in einem ersten Bauabschnitt bis zum Sommer 2017 vier Mehrfamilienhäuser zu errichten. Auf dem rund 3.150 m² großen Baugrundstück entstehen so insgesamt 34 barrierefreie Miet- und Eigentumswohnungen mit gemeinsamer Tiefgarage.

Beschreibung des Projekts
Die 34 Wohnungen mit Größen von 50 bis 120 m² tragen mit ihren barrierefreien Elementen wie einem Aufzug und bodengleich gefliesten Duschen nicht nur dem demographischen Wandel Rechnung, sondern leisten zur richtigen Zeit und am richtigen Ort einen wichtigen Beitrag zur Schaffung von dringend benötigtem Wohnraum für Jung und Alt im Stadtgebiet von Nürtingen. Das Konzept sieht vor, dass Menschen mit und ohne Handicap, Singles, Paare und Familien gemeinsam wohnen, sich nach ihren Möglichkeiten in die Gemeinschaft einbringen und sich nachbarschaftlich unterstützen.

Ein vielfältiger Wohnungsmix aus 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen bietet sowohl Kauf- als auch Mietinteressenten moderne Grundrisse mit offenen Wohn-/ Essbereichen. Die Wohnungen in Haus 1 und 2 erhalten großzügige Loggien nach Süden. Für die Wohnungen in Haus 3 und 4 sind großzügige Balkone ebenfalls mit Südausrichtung vorgesehen. Die Erdgeschoss-Wohnungen haben jeweils einen Gartenanteil.

Die Häuser 1 und 2 am Agnes-Sapper-Weg sind viergeschossig mit Flachdach. Die Häuser 3 und 4 an der Tischardter Straße sind dreigeschossig mit Pultdach. Durch die Höhenabstaffelung der Gebäude, wird eine maximale Belichtung der nach Süd-Westen ausgerichteten Wohnbereiche erzielt. Zwischen den Gebäuden befindet sich ein gemeinschaftlich genutzter Innenhof. Durch die Höhenabstaffelung der Gebäude, wird eine maximale Belichtung der nach Süd-Westen ausgerichteten Wohnbereiche erzielt. Dabei zeigt die Anordnung und räumliche Dimensionierung der Gebäude, dass auch das Bauen in die Höhe ansprechende städtebauliche Akzente setzen kann. Die Geschossigkeit wirkt sich direkt auf die Wirtschaftlichkeit und somit auf die Höhe von Miet- oder Kaufpreisen aus.

Im Oktober 2016 hat die Genossenschaft ein angrenzendes Grundstück im Neubaugebiet erworben. Zur städtebaulichen Arrondierung des Wohnquartiers ist hier der Bau von zwei weiteren Mehrfamilienhäusern mit je 6 barrierefreien Eigentumswohnungen und 2- bis 4-Zimmern geplant. Der zweite Bauabschnitt orientiert sich dabei architektonisch sehr stark am ersten Bauabschnitt.

Besonderheiten
Der Entwurf ging als Sieger einer Mehrfachbeauftragung hervor. Die Präsentation fand am 02.12.2014 statt.