Sie befinden sich hier:
Wettbewerbe / 08/2017 / 89079 Ulm-Wiblingen
Gutachterverfahren
Neubau MFHs mit integrierter Kita
Das Wohnquartier Im Wiblinger Hart ist ein abgeschlossenes Quartier mit Bebauungen aus den 70-er und 80-er Jahren. Im Rahmen einer Nachverdichtung soll die verbliebende Fläche beplant und einer Wohnnutzung zugeführt werden. Gegenstand der Planung war der Neubau mehrgeschossiger Wohngebäude mit gemeinsamer Tiefgarage und einer integrierten Kita. Bei dem vorliegenden Verfahren handelte es sich um ein konkurrierendes Gutachterverfahren.
Neubau MFHs mit integrierter Kita
Gutachterverfahren

Neubau MFHs mit integrierter Kita

Fakten
  • Bauherrschaft
    Ulmer Wohnungs- und Siedlungs-Gesellschaft mbH


Das Wohnquartier Im Wiblinger Hart ist ein abgeschlossenes Quartier mit Bebauungen aus den 70-er und 80-er Jahren. Im Rahmen einer Nachverdichtung soll die verbliebende Fläche beplant und einer Wohnnutzung zugeführt werden. Gegenstand der Planung war der Neubau mehrgeschossiger Wohngebäude mit gemeinsamer Tiefgarage und einer integrierten Kita. Bei dem vorliegenden Verfahren handelte es sich um ein konkurrierendes Gutachterverfahren.

Beschreibung des Projekts
ERLÄUTERUNGEN ZUM ENTWURF:
Der 4-geschossige Neubau im Wiblinger Hart verfolgt das Ziel eine Wohnanlage mit Kita sowie einen gemeinsamen Innenhof für die angrenzende Nachbarbebauung auszubilden und den größtmöglichen städtebaulichen Freiraum zu erhalten. Zudem soll eine städtebauliche Kante an der Straßenseite definiert werden, ohne eine vollkommen geschlossene Fassade zu konzipieren.

Das Erdgeschoss bildet als das Sockelgeschoss das Bindeglied für zwei Wohnbauteile und definiert eine glatte Fassadenkante zum öffentlichen Raum. Durch die drei auskragenden Gebäudeteile wird die bewegte Fassadenform der Umgebungsbebauung angenommen. Das Erdgeschoss beherbergt eine Kindertagestätte. Zur Straße hin orientieren sich die Verwaltungs- und die Gemeinschaftsräume, zum Innenhof und nach Westen hin die Gruppenräume der altersgemischten Gruppe und der Krippengruppe. Das Erdgeschoss rahmt den Innenhof ein und dient der Kindertagestätte als geschützter Freibereich, im Nordwesten befindet sich ein getrennter Freibereich für die Krippengruppe. Der Eingang liegt auf der straßenzugewandten Seite und bietet überdachte Freibereiche, die durch eine Auskragung der Wohngeschosse entstehen. Darunter werden 7 Fahrradabstellplätze und 10 PKW-Stellplätze angeordnet. In der Nord-Ost-Ecke der Anlage befindet sich die Tiefgaragenzufahrt. Die Tiefgarage umfasst insgesamt 58 Stellplätze mit einem Fahrradabstellraum für insgesamt 46 Fahrräder.

Die Wohnnutzung ist in zwei Gebäudeteilen untergebracht. Das Haus A im Norden des Grundstücks und das L-förmige Haus B an der Süd-Ost-Ecke. Im 1. Obergeschoss des Hauses A sind Räumlichkeiten für zwei Kindergartengruppen angeordnet, die eine überdachte Südterrasse über die gesamte Hauslänge zum Spielen im Freien verwenden können. Eine Außentreppe verbindet die Terrasse mit der Spielfläche im Erdgeschoss. Im 2. und 3. Obergeschoss sind 2- bis 3-Zimmerwohnungen untergebracht, 4 Wohnungen pro Geschoss. Die Erschließung erfolgt über einen Laubengang barrierefrei mit einem Aufzug. Abstellräume und ein Waschraum befinden sich im 2.Untergeschoss. Die Haustechnik ist direkt am Treppenhaus im 1. Untergeschoss zu finden. Im Haus B befinden sich insgesamt 15 Wohnungen, 5 Wohnungen pro Geschoss jeweils im 1., 2. und 3. Obergeschoss. Es sind 2-, 3-, und 4-, Zimmer- Wohnungen im Haus B untergebracht. Analog zum Haus A sind die Nebenräume im 2. Untergeschoss angeordnet und ein Hausanschlussraum für die gesamte Anlage im 1. Untergeschoss des Hauses. Jede Wohnung der Anlage ist barrierefrei nach DIN 18040 Teil 2 geplant. Alle Wohnungen erhalten großzügige Terrassen mit Süd- oder Westorientierung. Die Wohngebäude erhalten eine vorgehängte Metallfassade aus weiß beschichteten Lochblechelementen, die an den Terrassen- und Laubengangseiten montiert werden und somit zum Teil Sicht- und Sonnenschutz bieten, sowie zur Absturzsicherung dienen. Weitere Fassadenseiten werden in einem Grauton verputzt.