Mehrfamilienhäuser mit 17 Wohneinheiten und Tiefgarage

Neubau MFH´s, Hochdorf

Fakten
  • Bauherrschaft
    Wohnbau Birkenmaier GmbH & Co. KG
  • Architektenleistung
    BANKWITZ beraten planen bauen
  • Leistungsphasen
    1-5 nach HOAI
  • Kubatur
    9.088 m³
  • Wohnfläche
    1.305 m²


Die vorgeschlagene Bebauung aus der Ortsentwicklungsplanung der Gemeinde Hochdorf wird aufgegriffen. Abweichend dazu schlagen wir vor, die Gebäude in Satteldach- und Flachdachbereiche zu gliedern. Dadurch wird die Firsthöhe der Gebäude reduziert und die Hauptgebäude fügen sich besser in die Struktur der bestehenden Umgebungsbebauung ein.

Beschreibung des Projekts
Zur Bachstraße ist eine Einhausung und Überbauung der Tiefgaragenzufahrt mit einem zusätzlichen Nebengebäude geplant. Das Straßenbild an der Kirchstraße wird dadurch im ortstypischen Maßstab geschlossen und es entsteht keine „Zahnlücke“. In dem Nebengebäude sind großzügige Abstellflächen für Fahrräder und Müll vorgesehen.
Alle Wohnungen sind barrierefrei erreichbar und somit altengerecht geplant. Die Wohnungsgrößen entsprechen der aktuellen Marktsituation. Alle Wohnungen sind nach Südwesten orientiert. Die Balkone und Terrassen sind als Loggien geplant, so dass ein maximales Maß an Privatsphäre gewährleistet wird.
Um die öffentlichen Stellplätze an der Kirchstraße nicht zu belasten, sind in der geplanten Tiefgarage über die baurechtlich erforderliche Anzahl hinaus, 21 Stellplätze geplant. Mit dem zusätzlichen Besucherstellplatz neben der Tiefgaragenzufahrt sind für die geplanten 17 Wohnungen somit insgesamt 22 Stellplätze vorhanden.

Besonderheiten
Das Konzept ging als Sieger eines vorgeschalteten Bewerbungsverfahren hervor. Am 28.04.2015 erfolgte im Gemeinderat Hochdorf der Auslegungsbeschluss für den neuen Bebauungsplan zur Realisierung der vorgeschlagenen Bebauung.


  • Default
  • Title
  • Date
  • Random
  • Laufendes Projekt / 73230 Kirchheim unter Teck
    Neubau Wohn- und Geschäftshaus, Hindenburgstraße 34, Bauteil C
    Erweiterung Eisbärhaus, Kirchheim unter Teck
    Das Grundstück "Hindenburgstraße 34" wurde im Jahr 2018 erworben, um das Eisbärhaus durch einen Neubau räumlich zu vergrößern. Auch bei dem Neubau steht der Eisbär als Vorbild für ein effizientes Energiekonzept. Wie bereits das Eisbärhaus ist auch das Bauteil C als Passivhaus konzipiert. Im Zuge der Erweiterung der Räumlichkeiten unseres Unternehmens, erfolgt außerdem bis Ende 2020 die Umgestaltung unserer Büroflächen hin zu Bürowelten.
  • "Talent gewinnt Spiele, aber Teamwork und Intelligenz gewinnen Meisterschaften."
    Michael Jordan
  • Laufendes Projekt / 72622 Nürtingen
    Bebauung
    Martin-Luther-Hof, Nürtingen
    Die Martin-Luther-Gesamtkirchengemeinde muss die bestehende Lutherkirche instand setzen. Die auf dem Grundstück befindlichen Gebäude werden nicht mehr benötigt. Um das Grundstück weiterhin sinnvoll zu nutzen und die Instandsetzung zu finanzieren, entstand die Idee mit anderen Trägern zu kooperieren. So wird der neue Martin-Luther-Hof gemeinsam mit der Stiftung Tragwerk errichtet. Nach Abbruch der Wohnungen und des Pfarrhauses entsteht Platz für ein neues Gebäudeensemble, das sich um einen gemeinsamen Innenhof gruppiert. Die Kirche wird als eigenständig erkennbarer Baukörper in die Bebauung miteinbezogen.