Sie befinden sich hier:

Arbeiten bei Bankwitz beraten planen bauen

Bei uns erwarten Sie eine Vielfalt interessanter Projekte, eine begeisterte Mannschaft, eine angenehme, kreative Arbeitsatmosphäre, eine professionelle Bürostruktur und die Möglichkeit und Unterstützung zur Fort- und Weiterbildung.
Darüber hinaus bietet Ihnen unser Unternehmen noch vieles mehr...

Flache Hierarchien und angenehme Arbeitsatmosphäre

Unsere Bürostruktur basiert auf einer flachen Hierarchie. Die Mannschaft ist in die drei Geschäftsbereiche Industrie- und Gewerbebau, Öffentliche und Sonderbauten sowie Wohnbau unterteilt. Jedes Team verfügt über einen Geschäftsbereichsführer beziehungsweise eine Geschäftsbereichsführerin, einen Teamführer beziehungsweise eine Teamführerin und eine Teamassistenz. Bei der Auswahl unserer MitspielerInnen legen wir großen Wert darauf, dass er/sie sich gut in die Mannschaft einfügt und etwas mit dem Nachhaltigkeitsgedanken anfangen kann. Jede/r beteiligt sich an der Weiterentwicklung des Büros und engagiert sich in den verschiedenen Bürokreisen.

Eine wichtige Basis für das erfolgreiche Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft ist die klare, transparente Gliederung unseres Unternehmens. Alle Verantwortungsbereiche sind eindeutig zugeordnet und verständlich organisiert. Hierbei gilt: Jede/r MitspielerIn erhält größtmögliche Entscheidungsfreiheit bei gleichzeitig maximaler Verantwortungsübernahme. Dabei spielt der freundschaftlich-vertrauensvolle Umgang miteinander, die sachlich-zielorientierte Kommunikation auf Augenhöhe, die persönliche und fachliche Weiterentwicklung sowie das Lernen aus Fehlern eine wichtige Rolle.

Orientierungs- und Entwicklungsgespräche und Vergütung

Die jährlichen Orientierungs- und Entwicklungsgespräche (kurz: O+E-Gespräche) sind fester Bestandteil des Personalmanagements. Nach einem gemeinsamen Mittagessen oder bei einer Tasse Kaffee besprechen die TeamführerInnen mit jedem Teammitglied deren individuelle Entwicklung im vergangenen Jahr. Zudem werden das Aufgabenprofil fortgeschrieben, die persönlichen Ziele und Perspektiven erörtert und der jeweilige Trainingsbedarf geklärt.

Ein fester Bestandteil der jährlichen O+E Gespräche ist außerdem eine Abstimmung über das individuelle Gehalt und ob dieses in Zukunft angepasst werden sollte. Nachdem die Gespräche mit der Mannschaft durchgeführt wurden, legt der gesamte Führungskreis auf Grundlage einer Leistungszuordnung die Gehälter fest.

Sozial- und Sonderleistungen

Wir bieten unseren MitspielerInnen, über den gesetzlichen Anspruch hinaus, Sozial- und Sonderleistungen. Hierzu zählen:

  • Betriebliche Altersvorsorge (BAV): Nach der Probezeit besteht das Angebot, in unseren Gruppenvertrag aufgenommen zu werden. Auch eine Übernahme von bereits bestehenden Verträgen ist –nach einer vorherigen Prüfung- möglich
  • Auf die Person zugeschnittene und individuell vereinbarte Gehaltsbestandteile wie "Sonderprämien" oder/und "Zusatzprämien" für besondere Leistungen (z.B. Prämien für gute Leistungen bei der Ausbildung)
  • Bilanzvorstellung und Beteiligung am Erfolg
  • Sportangebote/Rückenfitkurs
  • Essensmarken
  • Firmen-KFZ und Bürofahrrad
  • E-Bike-Leasing
  • Kita-Zuschuss

Vereinbarkeit von Familie und Beruf/ Individuelle Arbeitszeitmodelle

Die Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf ist uns sehr wichtig. Daher ist es in unserem Unternehmen möglich, die Arbeitszeit an die jeweilige Lebenssituation anzupassen. Für MitspielerInnen, die familiär gebunden sind, bieten wir Teilzeitarbeitsplätze an. Im Rahmen der flexiblen Arbeitszeit können unsere MitspielerInnen außerdem ihre Arbeitszeiten nach Bedarf und Auftragslage flexibel gestalten. Dabei stehen der gesamten Mannschaft Home Office-Koffer zur Verfügung, um bei Engpässen die Arbeit von zu Hause aus zu ermöglichen.

Möglichkeit und Unterstützung bei der Fort- und Weiterbildung

Leistungsfähigkeit, menschliche und fachliche Kompetenz sowie die Qualität unserer Mannschaft sichern wir durch umfassende Ausbildungs- und Trainingsmaßnahmen. Unser Ziel ist es, nachhaltige Arbeitsplätze zu schaffen und für die Zukunft zu sichern. Dies ist nur erreichbar, wenn sich alle Personen unseres Büros ständig weiterentwickeln.

Die regelmäßige persönliche und fachliche Weiterentwicklung aller Mitspielerinnen und Mitspieler ist uns deswegen ein sehr großes Anliegen. Unser Trainingsplan spricht Empfehlungen für Weiterbildungsmaßnahmen für bestimmte MitspielerInnen aus und umfasst sowohl interne als auch externe Veranstaltungen. Die Möglichkeiten für externe Trainingsmaßnahmen reichen von Seminaren, beispielsweise im Bereich Rhetorik und Auftreten, bis zur Weiterbildung vom Bauzeichner zum Bautechniker durch den regelmäßigen Besuch der Abendschule. Auch Messebesuche werden hierzu gezählt. Die anfallenden Kosten werden vollständig vom Büro übernommen.

Gesundheitsmanagement, nachhaltige Arbeitsplätze und Sportangebote

Unsere MitspielerInnen sind das Wichtigste in unserem Unternehmen. Daher halten wir uns strikt an die gesetzlichen Richtlinien des betrieblichen Arbeitsschutzes. Durch die Anwesenheit unserer beiden ErsthelferInnen sind wir bei Notfällen im Büro bestens gewappnet.

Durch die Maßnahmen im Bereich Gesundheit und Sicherheit wir dafür, die Anzahl der Krankheitstage auf ein Minimum zu reduzieren. So verfügt die gesamte Mannschaft über ergonomische Arbeitsplätze. Alle Schreibtischstühle sind speziell an jede/n MitspielerIn angepasst, höhenverstellbare Tische fördern das regelmäßige Arbeiten im Stehen. Um die Gefährdung im Zusammenhang mit unserer Arbeit auf Baustellen zu minimieren, stellen wir der gesamten Mannschaft entsprechende Schutzkleidung zur Verfügung.

Als Ausgleich zum Büroalltag werden regelmäßig Rückenfitkurse angeboten. Aktuell finden diese Kurse einmal die Woche nach Feierabend statt und tun nicht nur der Gesundheit gut – Sport mit Kollegen macht einfach Spaß und stärkt das Mannschaftsgefühl.

Verpflegung

Einmal in der Woche wird unser Büro mit regionalem Obst und Gemüse beliefert. Die gesamte Mannschaft darf sich daran kostenlos bedienen. Zudem unterstützen wir unsere MitspielerInnen mit kostenlosem Tee und aufbereitetem Mineralwasser bei einer gesunden Ernährung. Auch die Bereitstellung von Kaffeespezialitäten ist für uns selbstverständlich.

Außerdem gibt es Essensmarken, die vom Unternehmen bezuschusst werden. Die Marken können von den MitspielerInnen für ein Mittagessen eingelöst werden. Da das Angebot sehr gut angenommen wird, kooperieren wir inzwischen mit vier nahegelegenen Restaurants.

Möglichkeiten zur Mitbestimmung

Nur wer als Mannschaft an einem Strang zieht, kann etwas bewirken. Daher haben wir in unserem Büro unterschiedlichste Möglichkeiten zur Mitbestimmung geschaffen.

BA KVP (BANKWITZ Kontinuierlicher Verbesserungsprozess)
Interne Fehler und Fanreklamationen werden in unserem BA KVP erfasst. Zudem leistet die gesamte Mannschaft mit eigenen Ideen einen Beitrag zur Weiterentwicklung und Verbesserung des Unternehmens. Unser Ideenmanagement ist auch von außen sichtbar. Am Gebäude ist ein „Ideenmeter” angebracht, das den Stand der umgesetzten Ideen anzeigt. Pro umgesetzter Idee wird eine bestimmte Anzahl Bälle in die Röhre geworfen. Wenn sie voll ist, gibt es eine Belohnung für alle.

Klausurtagung & Kommunikationstag
Bei der jährlichen Klausurtagung im österreichischen Bezau erarbeiten wir gemeinsam Strategien und diskutieren Entwicklungsmöglichkeiten für unser Unternehmen. Die gemeinsamen Tage auf der Hütte schweißen uns als Mannschaft zusammen. Die Natur regt unsere Phantasie an und fördert unsere Kreativität.

Zusätzlich findet jährlich ein Kommunikationstag im Haus auf der Alb in Bad Urach statt. Gemeinsam legen wir unsere Unternehmensziele für das neue Geschäftsjahr fest und besprechen den Umsetzungsgrad der Ziele des Vorjahres. Zum Kommunikationstag zählt außerdem die Finanzvorstellung durch unseren Steuerberater.

Kulturbeirat und Motivationsteam
Der Kulturbeirat (KuBe) ist in erster Linie Ansprechpartner für vertrauliche und persönliche Anliegen und fungiert als objektives Organ zwischen den Mitspielern und der Spielführung. Aufgrund der vertraulichen Ebene, die zwischen Mitspielern und Kulturbeirat bestehen muss, wird er alle zwei Jahre in einer geheimen Wahl von der gesamten Mannschaft gewählt. Eine weitere Aufgabe ist es, die allgemeine Stimmung im Büro zu beobachten und bei Bedarf entsprechend zu reagieren. Dabei kann der Kulturbeirat das Motivationsteam (MOTS) als „ausführendes Organ“ hinzuziehen, um Stimmungsschwankungen mit entsprechenden Mitteln entgegenzuwirken. Grundaufgabe des MOTS ist die Förderung des zwischenmenschlichen Kontakts und einer guten Bürokultur. Durch verschiedene Aktionen, die zum Teil regelmäßig, zum Teil spontan sind, wird in unserem Büro „Raum“ für Kommunikation geschaffen.

Geschäftsführungsoptimierung (GO!)
GO! dient der Spielführung und den Teamführern als Rückmeldung auf führungsspezifische Fragen. Jede/r MitspielerIn (ausgenommen Spielführung und Teamführung) erhält die Chance, regelmäßig ein anonymes Stimmungsbild abzugeben. Mithilfe eines Barometers wird dabei jeder unserer fünf Werte auf einer Skala bewertet („schlecht“ bis „sehr gut“). Zusätzlich zu diesem Stimmungsbild wird einmal im Geschäftsjahr auch ein ausführlicherer Fragebogen ausgegeben.

Durch den Vergleich der einzelnen GO!-Abfragen entsteht eine Übersicht, auf der Verbesserungen und Verschlechterungen frühzeitig abgebildet und messbar werden. Entsprechend hat die Spielführung dann die Möglichkeit, auf Negativtendenzen rechtzeitig zu reagieren.

Soziales Engagement und Umweltschutz

Unserem Unternehmen ist es wichtig, sich durch Spenden sozial zu engagieren, nachhaltig zu wirken und damit Verantwortung für unsere Gesellschaft zu übernehmen. Wir unterstützen jährlich regionale gemeinnützige Projekte und gesellschaftliche Institutionen. Unsere Förderung sozialer und kultureller Vorhaben umfasst vor allem eine Vielzahl kleiner Einzelspenden.

Der Umweltkreis unseres Büros besteht aus unseren Auszubildenden und wird zusätzlich durch die Spielführung unterstützt. Das Ziel ist es, die Nachhaltigkeit unseres Unternehmens in allen Bereichen kontinuierlich zu erhöhen. Der Umweltkreis organisiert außerdem verschiedenste Aktionen, an denen sich auch alle anderen MitspielerInnen beteiligen können. Es fanden unter anderem bereits Baumpflanzaktionen oder Naturschutzaktionen für die regionalen Bienen und Gelbbauchunken statt.

Jugend im Unternehmen

Für eine nachhaltige Personalentwicklung investiert unser Büro auch in die Jugend. Denn qualifizierten Nachwuchs zu sichern ist nicht nur in Zeiten der Vollbeschäftigung ein wichtiges Thema; ganzheitliches Handeln beinhaltet die Ausbildung. Daher ist der Prozess „Jugend im Unternehmen“ fest in unserem Unternehmen verankert. Wir kümmern uns um BORS- und BOGY-Praktikanten (Berufsorientierung in der Realschule und im Gymnasium), Werkstudenten und natürlich Auszubildende. Junge Menschen persönlich weiterzuentwickeln, ihnen eine qualitätsvolle Ausbildung zu ermöglichen und sie auf dem Weg ins Berufsleben zu begleiten, ist eine Aufgabe, die wir sehr gerne übernehmen. Wir sind stolz darauf, regelmäßig sehr gute, oft ausgezeichnete, Auszubildende zu beschäftigen und somit auch unsere eigenen Fachkräfte zu sichern.

Wir bilden in den zwei Ausbildungsberufen „BauzeichnerIn“ und „Kauffrau/-mann für Büromanagement“ aus. Um den Jugendlichen den Einstieg in unser Unternehmen zu erleichtern, werden immer mehrere Auszubildende pro Ausbildungsjahr eingestellt. Mit einer „Azubi-Rallye“ in der ersten Ausbildungswoche erkunden sie gemeinsam die Stadt Kirchheim. Außerdem besuchen sie mit einer Checkliste verschiedene Stationen unseres Büros, um sich möglichst schnell in die bestehende Mannschaft zu integrieren. Jedem Auszubildenden bzw. jeder Auszubildenden steht ab dem ersten Arbeitstag ein persönlicher Pate zur Seite. Die Paten sind während der gesamten Ausbildung Ansprechpartner für alle Belange.