Sie befinden sich hier:
Industrie- und Gewerbebau / 12/2020 / 72622 Nürtingen
Neubau
Bürogebäude GateOne
In Nürtingen entstand im Gewerbegebiet „Bachhalde“ ein neuer fünfstöckiger Gebäudekomplex. Der L-förmige Neubau steht mit seinen knapp 3600 Quadratmetern Bürofläche für ein modernes, zukunftsorientiertes Arbeiten. Das Bürogebäude zeichnet sich besonders durch die Kombination aus flexiblen Büroflächen und variabel nutzbaren Gemeinschaftsflächen aus. Hierzu zählen neben einem zentralen Empfangsbereich auch Kommunikations- bzw. Pausenflächen sowie zwei große Veranstaltungs- und Konferenzräume. Durch diesen „Open-House-Charakter“ wird Raum für interne und externe Begegnungen geschaffen.
Neubau

Bürogebäude GateOne

Fakten
  • Bauherrschaft
    Gewerbepark Bachhalde GmbH
  • Architektenleistung
    BANKWITZ beraten planen bauen GmbH
  • Leistungsphasen
    4+5 HOAI
  • Bauzeit
    11/2019 - 12/2020
  • Kubatur
    19.565 m³


In Nürtingen entstand im Gewerbegebiet „Bachhalde“ ein neuer fünfstöckiger Gebäudekomplex. Der L-förmige Neubau steht mit seinen knapp 3600 Quadratmetern Bürofläche für ein modernes, zukunftsorientiertes Arbeiten. Das Bürogebäude zeichnet sich besonders durch die Kombination aus flexiblen Büroflächen und variabel nutzbaren Gemeinschaftsflächen aus. Hierzu zählen neben einem zentralen Empfangsbereich auch Kommunikations- bzw. Pausenflächen sowie zwei große Veranstaltungs- und Konferenzräume. Durch diesen „Open-House-Charakter“ wird Raum für interne und externe Begegnungen geschaffen.

Beschreibung des Projekts
In den beiden Untergeschossen lassen sich die Pkw-Stellplätze finden, die durch Außenstellplätze
vervollständigt werden. Das 1. Untergeschoss ist talseitig für Räume mit Sonderfunktionen konzipiert. Hier ist neben einer Halle (Lager/Werkstatt) auch ein Lagerbüro mit Umkleiden sowie Sanitärbereichen untergebracht.

Im Erdgeschoss und in den Obergeschossen können sich Dienstleister einmieten oder -kaufen. Eine Besonderheit hierbei stellt das aufgesetzte „Büro-Penthouse“ mit seiner großzügigen Dachterrasse dar. Während sich die Nebenraumspangen der Regelgeschosse im Gebäudekern befinden, wurden die Büroräume an der Fassade entlang angeordnet. Durch die raumhohen Fensterfronten, die eine maximale Versorgung mit Tageslicht garantieren, entsteht hierdurch ein angenehmes Raum- und Arbeitsgefühl. Darüber hinaus bieten sich von jedem Stockwerk tolle Ausblicke in die umgebende Landschaft.

Besonderheiten
Es wurde großer Wert auf die Energieeffizienz geleg: Rund 80 Prozent der Heiz- und Kühlleistung erfolgt über die Klimadecken im Gebäude. Und der Wärmepumpe, die auf dem Dach platziert wurde, um unnötige Störungsgeräusche zu vermeiden.