Sie befinden sich hier:
Wohnbau gewerblich/privat / 06/2015 / 73105 Dürnau
Neubau
Mehrfamilienhaus Hauptstraße, Dürnau
Die Dyck Bauen und Wohnen GmbH errichtete in zentraler Lage in Dürnau ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt zehn Wohnungen, zwei Gewerbeeinheiten und gemeinsamer Tiefgarage.
Mehrfamilienhaus Hauptstraße, Dürnau
Neubau

Mehrfamilienhaus Hauptstraße, Dürnau

Fakten
  • Bauherrschaft
    Dyck Bauen und Wohnen GmbH
  • Generalplanung
    BANKWITZ ARCHITEKTEN
  • Leistungsphasen
    1-7 nach HOAI
  • Bauzeit
    05/2014 - 06/2015
  • Bruttogrundfläche
    2.160 m²
  • Kubatur
    6.150 m³
  • Nutzfläche
    300 m²
  • Wohnfläche
    1.000 m²


Die Dyck Bauen und Wohnen GmbH errichtete in zentraler Lage in Dürnau ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt zehn Wohnungen, zwei Gewerbeeinheiten und gemeinsamer Tiefgarage.

Beschreibung des Projekts
Die Flächen der 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen variieren zwischen 55 und 126 m². Das Bauvorhaben wurde gemäß §39 LBO als barrierefreie Anlage geplant und hergestellt. Der Zugang erfolgt barrierefrei über eine Rampe mit 6% Gefälle.

Vor dem Gebäude wurde von der Gemeinde ein attraktiver öffentlicher Platz realisiert. Ein kleiner Grünbereich, dessen Pflanzbeet in Beton eingefasst wurde, bietet Sitzgelegenheiten zum Verweilen. Im Zuge der Neugestaltung des Straßenraumes entlang der Boller und Gammelshauser Straße entstanden vor dem Neubau ebenfalls öffentliche Stellplätze.

Die Zufahrt zur Tiefgarage erfolgt über eine Rampe entlang der nördlichen Grundstücksgrenze. Im Untergeschoss sind 12 Stellplätze, Abstellräume, ein Wasch- und Trockenraum, ein Fahrradabstellraum, ein Haustechnikraum sowie ein Müllraum untergebracht. Die Erschließung der Geschosswohnungen erfolgt über ein zentral gelegenes Treppenhaus. Der vorhandene Aufzug
sorgt für einen barrierefreien und altersgerechten Zugang zu allen Wohneinheiten.

Im Erdgeschoss lassen sich die beiden knapp 55m² großen Gewerbeeinheiten finden. Während hier zudem drei Wohneinheiten erstellt wurden, kamen im 1. Obergeschoss vier Wohnungen zur Ausführung. Das im Westen zurückspringende Dachgeschoss mit Pultdach besitzt drei Wohneinheiten. Alle Wohnungen orientieren sich nach Westen bzw. Süden. Jeder Wohneinheit ist eine Terrasse bzw. ein Balkon zugeordnet. Besonderes Highlight stellen die Terrassen im Dachgeschoss dar. Die Dachterrasse der Wohnung 10 verläuft dreiseitig um das Gebäude und bietet den Bewohnern mit über 100 m² einen großzügigen privaten Außenbereich.

Das Mehrfamilienhaus besteht aus zwei ineinandergreifenden Baukörpern. Während der Pultdachbereich den Hauptkörper bildet, stellt der Flachdachbereich den daran angegliederten Bau dar. Diese Situation wurde durch das Farbkonzept aufgegriffen. Während der Hauptbaukörper in Weiß gehalten ist, wurden die Fassaden des Flachdachbereichs sowie die Balkon-/Laubenganggeländer in einem hellen Grauton ausgeführt.

Die Fassade wurde mit Vollwärmeschutzsystem gemäß ENEV 2009 ausgeführt.

Besonderheiten
- knappes Budget
- Das Gebäude kommt im Norden dicht an eine private Zufahrtsstraße heran. Daher mussten die Nachbarn rechtzeitig über Maßnahmen im Bereich der Tiefgaragenabfahrt bzw. an der Zufahrtsstraße informiert und die Arbeiten dort so kurz wie möglich gehalten werden.