Sie befinden sich hier:
Laufendes Projekt / 73230 Kirchheim unter Teck
Neubau Wohn- und Geschäftshaus, Hindenburgstraße 34, Bauteil C
Erweiterung Eisbärhaus, Kirchheim unter Teck
Das Grundstück "Hindenburgstraße 34" wurde im Jahr 2018 erworben, um das Eisbärhaus durch einen Neubau räumlich zu vergrößern. Auch bei dem Neubau steht der Eisbär als Vorbild für ein natürlich effizientes Energiekonzept. Wie bereits das Eisbärhaus ist auch das Bauteil C als Passivhaus konzipiert, wodurch sowohl im Winter als auch im Sommer eine behagliche Temperatur erreicht wird. Und das ganz ohne konventionelles Heiz- bzw. Klimatisierungsystem!
Neubau Wohn- und Geschäftshaus, Hindenburgstraße 34, Bauteil C

Erweiterung Eisbärhaus, Kirchheim unter Teck

Fakten
  • Bauherrschaft
    Grundstücksgemeinschaft Hindenburgstraße 34 GbR
  • Generalplanung
    BANKWITZ beraten planen bauen
  • Leistungsphasen
    1-8 nach HOAI
  • Bauzeit
    seit 11/2018
  • Bruttogrundfläche
    1.577 m²
  • Kubatur
    5.173 m³
  • Nutzfläche
    636 m²
  • Wohnfläche
    183 m²


Das Grundstück "Hindenburgstraße 34" wurde im Jahr 2018 erworben, um das Eisbärhaus durch einen Neubau räumlich zu vergrößern. Auch bei dem Neubau steht der Eisbär als Vorbild für ein natürlich effizientes Energiekonzept. Wie bereits das Eisbärhaus ist auch das Bauteil C als Passivhaus konzipiert, wodurch sowohl im Winter als auch im Sommer eine behagliche Temperatur erreicht wird. Und das ganz ohne konventionelles Heiz- bzw. Klimatisierungsystem!

Beschreibung des Projekts
Als Abfahrt in die Tiefgarage wird die bereits bestehende Fahrspur des Eisbärhauses genutzt. Während sich im 1. Untergeschoss die Fahrradabstellplätze und der Technikraum befindet, lassen sich im 2. Untergeschoss die Abstellräume finden. Parkiert wird sowohl im 1. als auch im 2. Untergeschoss. Um die notwendigen Stellplätze garantieren zu können wird mit Doppelparkern gearbeitet.

Im Erdgeschoss lassen sich zwei Apartments finden (31 & 37 m²). Zudem ist hier eine Büroeinheit untergebracht, die durch eine Wendeltreppe mit dem 1. Obergeschoss verbunden ist. Hier lassen sich weitere Arbeitsplätze und Besprechungsräume finden.

Das 2. Obergeschoss wird durch einen gläsernen Steg mit dem bestehenden Eisbärhaus verbunden. So ist es für die Mitspielerinnen des Büros BANKWITZ beraten planen bauen möglich, zwischen den unterschiedlichen Bauteilen hin und her zu gehen. Im Zuge der Erweiterung erfolgt außerdem eine Umgestaltung der Büroräumlichkeiten zu Arbeitswelten. Neben festen Arbeitsplätzen gibt es so zukünftig auch eine Vielzahl unterschiedlichster Arbeitsmöglichkeiten, sodass beispielsweise ein Arbeiten im Innenhof möglich wird.

Im 3. Obergeschoss ist eine 115 m² große Wohneinheit untergebracht. Besonderes Highlight stellt die Dachterrasse dar, die sich über die komplette Gebäudelänge erstreckt. Ein 5 m² großes Pflanzbett bietet den Bewohnern auch in der innerstädtischen Lage Grün an.

Wie bereits bei der Planung und bei dem Bau vom Eisbärhaus dient der Vorarlberger Ökoleitfaden als Grundlage für die Auswahl der eingesetzten Baustoffe. Jedes Produkt wird hinsichtlich seiner „Grauen Energie“, der benötigten Energie bei der Herstellung des Produktes, geprüft. Ein weiteres Kriterium stellte die möglichst geringe Belastung von Mensch und Umwelt sowohl im eingebauten Zustand als auch bei der Herstellung und der Verarbeitung dar.