Sie befinden sich hier:
Laufendes Projekt / 73249 Wernau
Neubau
Wohnbebauung Keplerstraße, Planungsabschnitt Nord
Die Bosch Wohnungsverwaltungsgesellschaft mbh & Co. KG errichtet in der Keplerstraße in Wernau insgesamt sieben Mehrfamilienhäuser. Unser Büro erarbeitete das Konzept für das gesamte Bauvorhaben. Derzeit errichten wir im Zuge des Planungsabschnitts Nord vier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 40 Wohneinheiten.
Neubau

Wohnbebauung Keplerstraße, Planungsabschnitt Nord

Fakten
  • Bauherrschaft
    Bosch Wohnungsverwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG
  • Generalplanung
    BANKWITZ beraten planen bauen
  • Leistungsphasen
    1 - 8 nach HOAI
  • Kubatur
    18.442 m³
  • Wohnfläche
    3.437 m²


Die Bosch Wohnungsverwaltungsgesellschaft mbh & Co. KG errichtet in der Keplerstraße in Wernau insgesamt sieben Mehrfamilienhäuser. Unser Büro erarbeitete das Konzept für das gesamte Bauvorhaben. Derzeit errichten wir im Zuge des Planungsabschnitts Nord vier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 40 Wohneinheiten.

Beschreibung des Projekts
Die vier Mehrfamilienhäuser werden im nördlichen Teil des Grundstücks errichtet und sind über eine gemeinsam genutzte Garageneinfahrt an die Kepplerstraße angeschlossen. Die Gebäude werden in Hanglage errichtet, wodurch sich im Untergeschoss ein sogenanntes Gartengeschoss ausbildet. Im rückwärtigen Bereich des Gartengeschosses befinden sich die Stellplätze für PKW. Die Großgarage mit Überdeckung ist als „Spange“ ausgebildet und verbindet die einzelnen Gebäude miteinander. Jedes Mehrfamilienhaus verfügt über eigene Fahrrad-, Hauswirtschafts-, Technik- und private Kellerräume. Aufgrund der Bauweise in Hanglage lässt sich in jedem der vier Gartengeschosse eine barrierefreie Wohnung finden, die sich zur Keplerstraße hin orientiert.

Während im „Haus 1“ und „Haus 4“ je elf Wohnungen untergebracht sind, lassen sich in den Häusern 2 und 3 je neun Wohneinheiten finden. Die Größen der 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen variieren zwischen 56 und 110 m². Als private Freibereiche dienen nach Süden ausgerichtete Balkone, Loggien und Dachterrassen. Die Außenanlagen, die sich um die vier Mehrfamilienhäuser erstrecken, können von der Keplerstraße aus über Treppenanlagen erschlossen werden. Die Bewohner gelangen jedoch ebenso vom Erdgeschoss jedes Gebäudes ins Grün.

Bei den Mehrfamilienhäusern handelt es sich um Holz-Hybrid-Bauten. Während die Unter- bzw. Gartengeschosse einschließlich deren Geschossdecken in Stahlbeton ausgeführt werden, werden alle Decken, Außen- und Innenwände über UG in Holzbauweise errichtet. Nur der Sockel des Projektes ist somit massiv, die restlichen Bereiche sind reiner Holzbau.