Erweiterung Stadtwerke, Kirchheim unter Teck

  • Bauherrschaft
    Stadtwerke Kirchheim unter Teck
  • Architektenleistung
    LP 1-9 nach HOAI
  • Bruttogrundfläche
    1.074 m² (Bestand), 474 m² (Umbau), 888 m² (Neubau)
Beschreibung des Projekts
Unser Büro wurde mit der Erweiterung des Betriebsgebäudes der Stadtwerke beauftragt. Das nachhaltige Leuchtturmprojekt vereint gleich mehrere Aspekte des umweltgerechten Bauens. Der Neubau wurde in Holzbauweise mit tragenden Holzstützen und -decken geplant, wobei je Geschoss vier Stahlträger unsichtbar im Deckenaufbau integriert werden. Dies ermöglicht flexible, offene Grundrisse und eine Deckenuntersicht ohne Unterzüge. Die Außenwände werden in Holzrahmenbauweise errichtet. Eine Holzfassade ist die logische Fortsetzung des Nachhaltigkeitsgedankens und dokumentiert diesen sichtbar nach außen. Die Auswahl ökologischer und nachhaltiger Baustoffe trägt im Innenraum zu einem angenehmen Raumklima bei.

Das Flachdach aus Brettsperrholz wird mit Mineralwolle gedämmt und extensiv begrünt. Die Begrünung unterstützt neben ökologischen Gesichtspunkten die Regenwasserrückhaltung bzw. -pufferung, dämmt im Winter, dient im Sommer als Hitzeschutz und trägt so als natürliche Klimaanlage zu Energieeinsparungen bei. In Kombination mit Photovoltaik erhöht sich durch die Kühlleistung der Begrünung die Effektivität der Photovoltaikanlage.

Das Treppenhaus und der Aufzug werden zur Aussteifung und aus Brandschutzgründen in Massivbauweise errichtet. Im Untergeschoss kommt hierfür wasserundurchlässiger Beton und in den Erd- und Obergeschossen Recycling-Beton zum Einsatz.