Umbau zur Bürowelt, Eisbärhaus, Kirchheim unter Teck

  • Generalplanung
    LP 1-9 nach HOAI
  • Fotos
    Niels Schubert I Fotograf BFF
Beschreibung des Projekts
Ein modernes, attraktives Arbeitsumfeld spielt heute eine wichtige Rolle. Daher wurden unsere Büroräumlichkeiten in den drei Bauteilen zu einer modernen Bürowelt umgestaltet. Für unsere Mitspieler*innen ist es möglich, über einen gläsernen Steg zwischen dem Bauteil A und dem neu errichteten Bauteil C hin und her zu gehen.

Neben festen Arbeitsplätzen gibt es auch eine Vielzahl weiterer flexibler Arbeitsmöglichkeiten. So kann der Arbeitsort je nach Aufgabe passend gewählt werden. Entsprechend gibt es Bildschirm-Einzelarbeitsplätze, verglaste Besprechungszimmer unterschiedlicher Größe und kleinere, abgegrenzte "Zellen" für Telefongespräche. Außerdem kann in Lounge-Atmosphäre sowie im Freien gearbeitet werden. Durch dieses innovative Konzept werden eine direkte Kommunikation untereinander gefördert und die Voraussetzungen für neue Formen der Zusammenarbeit geschaffen.

Da Holz nicht zuletzt mit gesundheitlichen und Wohlfühl-Aspekten punktet, spielte der Baustoff auch bei der Gestaltung der Innenräume eine entscheidende Rolle. Der Innenausbau des Bauteil C erfolgte in Teilen in Kooperation mit einem Vorarlberger Unternehmen, das eigens Holz in regionalen Wäldern bei Abtsgmünd gefällt und anschließend bearbeitet und verbaut hat. Der Verwertungsgrad aus dem Baumstamm konnte durch dieses Vorgehen um circa 50% gesteigert werden.

Die Loungesessel „Lisa & Lena“ wurden für unser Unternehmen nach eigenen Entwürfen hergestellt. Handwerker aus Vorarlberg und Baden-Württemberg fertigten darüber hinaus noch weitere Möbel für die neue Bürowelt an. Ziel war es, die traditionelle Handwerkskunst sichtbar zu machen und sie hierdurch zu unterstützen.