Erweiterung Teck-Realschule, Kirchheim unter Teck

  • Bauherrschaft
    Stadt Kirchheim unter Teck
  • Architektenleistung
    LP 1-8 nach HOAI
  • Bauzeit
    12/2007 - 03/2008
  • Bruttogrundfläche
    125 m²
  • Kubatur
    485 m³
Beschreibung des Projekts
In der Teck-Realschule gab es einen gemeinsamen Raum für die Unterrichtsfächer Chemie und Physik. Der Wunsch nach getrennten Räumlichkeiten wurde durch einen Erweiterungsbau realisiert. Umgesetzt wurde ein freistehender Anbau hinter dem Gebäude, der über eine verglaste Brücke vom Bestand aus erschlossen wird.

Der Neubau wurde in Holztafelbauweise auf einem Betonsockel erstellt. Dank des hohen Vorfertigungsgrades und dem damit verbundenen Wegfall von Trocknungszeiten konnte die Maßnahme in einem sehr kurzen Zeitrahmen realisiert werden.

Im Zuge der Maßnahme wurde außerdem der Physikraum der Schule modernisiert, der bis dahin die Originaleinrichtung aus dem Jahre 1966 aufwies. Ebenso wurde der bestehende NWT-Raum komplett modernisiert und mit neuer Technik ausgestattet. Nach Abschluss der Baumaßnahmen verfügte die Teck-Realschule seit September 2008 über drei naturwissenschaftliche Fachräume.