Neubau Freihof Realschule, Kirchheim unter Teck

  • Bauherrschaft
    Stadt Kirchheim unter Teck
  • Generalplanung
    Architekten BKSP
  • Architektenleistung
    LP 6-9 nach HOAI
  • Bauzeit
    12/2009 - 09/2011
  • Bruttogrundfläche
    5.220 m²
  • Kubatur
    19.000 m³
  • Nutzfläche
    3.064 m²
Beschreibung des Projekts
Der Freihof, auf der Halbinsel zwischen Lauter und Lindach, hat eine wechselvolle Geschichte. Rund um das Schlössle haben wandelnde bauliche Konfigurationen die dortige räumliche Fügung immer wieder prägend verändert. Die Kubatur des Neubaus ergänzt das Ensemble der Bestandsbauten als mehrfach gefalteter Winkel und schafft differenzierte Außenräume für Realschule und Grundschule.

Das weitgehend transparente Erdgeschoss des Neubaus nimmt die öffentlichen Nutzungen des Foyers, der Mensa, Bibliothek und Tagesbetreuung auf. In den zwei Obergeschossen sind alle Klassenräume zu den attraktiven Außenflächen von Freihof und Lindach orientiert. Erschlossen werden die Klassenräume durch helle galerieartige Flurzonen, die über offene Treppen die Ebenen räumlich miteinander verbinden und die über integrierte „Schulbänke“ informelle Aufenthalts- und Arbeitszonen bieten. Oberhalb des Betreuungsbereichs sind die Räume der Administration und Lehrer in einem separierten Baukörper untergebracht. Der Gymnastiksaal ist in Ergänzung der vorhandenen Sporthallen sowohl direkt aus dem Neubau als auch separat von außen erreichbar.

Ähnlich den historischen Bauten des Freihofs sind die geschlossenen Wandflächen des Neubaus als Putzoberflächen ausgeführt, in die im Rhythmus der Klassenräume großformatige Fensterelemente eingesetzt sind.

Um die Bauzeit zu optimieren wurde die Baustelle im Taktverfahren nach dem Vorbild des Lean Construction Management geführt.

Neben der „Hugo Häring Auszeichnung 2014“ erhielt das Projekt die Auszeichnung „Beispielhaftes Bauen Landkreis Esslingen 2012".